Unsere 6 Schwarztöne im Vergleich

Schwarz zu färben braucht etwas Übung. Aktuell bieten wir 6 Schwarztöne an. Jeder hat eine anderen farblichen Unterton. Alle, bis auf #250 Jet Black, färben auch gut in Anwendungen, bei denen der Stoff lange genug feucht gehalten wird, um die Farben voll zu entwickeln. Jet Black benötigt für ein sattes Schwarz mindestens 55°C bis 65°C.

Sie werden je nach Färbe- und Anwendungstechnik sichtbare Unterschiede im Ergebnis zwischen den Schwarztönen feststellen. Wenn Sie z.B. in einer größeren Wanne Vollfarben färben, sind die Unterschiede sehr deutlich sichtbar.

Denken Sie immer daran, bei Schwarz die Farbmenge zu vervierfachen, und nehmen Sie 1,5 bis 2-mal so viel Salz, wie bei bunten Farben.

Schwarz kann etwas schwieriger sein, als bunte Farben, ist aber mit seinen vielfältigen Farbeinschlägen eine sehr interessante Option und nach etwas Übung eine echte Bereicherung.

#44 Besseres Schwarz/ Better Black
Schwarz mit einem lila-blau Schimmer. Hellere Bereiche erscheinen bläulich.

#39 Schwarz/ Black
Ein tieferes Schwarz, als Warm Black
Schwarz mit einem grau-grünen Schimmer. Bei marmorierten Stoffen erscheinen die helleren Stellen leicht bläulich.

#128 Warm Black
Schwarz mir grau-grünem Schimmer.
Nicht ganz so tiefschwarz, wie #39 Schwarz

#250 Tiefschwarz/ Jet Black
Tiefes Schwarz, 'Schwarz wie die Nacht' Schwarz mit rötlichem Schimmer.
Benötigt höhere Temperaturen, um die volle Tiefe zu erreichen. 
Jet Black benötigt für ein sattes Schwarz mindestens 55°C bis 65°C.
Bei zu niedrigen Temperaturen erscheint das Ergebnis grau-grün.

#275 Hot Black
Tiefschwarz, ähnlich dem Jet Black. Während Jet Black einen rötlichen Schimmer hat, zeigt Hot Black einen bläulichen Schimmer und erzeugt damit einen anderen Farbeindruck. Hot Black mit Soda-Ash auf Seide ergibt ein tiefes schwarz-braun, mit Essig auf Seide ein tiefes Schwarz.
Bei wärmeren Umgebungstemperatur ab 24°C ist das Ergebnis ein volles Tiefschwarz, wenn die Farbe über Nacht einwirken kann. Je wärmer die Prozeßtemperatur, desto tiefer das Schwarz.
Dieses steht im Gegensatz zu #250 Jet Black, das bei Umgebungstemperatur grünlich oder gräuliche Ergebnisse erbring.

Hot Black eignet sich besonders für Seide und Wolle.
Ein wirklich schönes Schwarz!

#300 New Black
Ein Schwarz mit einem bläulichen Schimmer.
Ergibt marmoriert schwarz-bläuliche hellere Bereiche.
Probiert doch mal eine Mischung von #44 Better Black & #300 New Black halb und halb. Das Ergebnis überzeugt!

Zur Infoseite 'Wolle Färben'